Deutscher Bundestag

high water 392707 150Die Antwort der Bundesregierung auf unsere Kleine Anfrage liegt jetzt vor

Der Monitoringbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel für das Jahr 2019 der Bundesregierung besagt, dass Bayern als Bundesland mit besonders vielfältigen Ökosystemen von Wasser, Wald und dem alpinen Lebensraum bereits stark von den Schäden durch die Klimakrise betroffen ist.

Extremwetter, Dürren, Gletscherschmelzen, Waldbrände und Waldschäden werden durch die Auswirkungen der globalen Klimakrise sehr viel wahrscheinlicher.

Das Land Bayern und im Besonderen die Städte und Kommunen müssen umfassende Anpassungen an die Folgen der Klimakrise vornehmen. Neben gesteigerten Risiken für die menschliche Gesundheit und Lebensqualität entstehen dadurch auch zusätzliche Kosten für Kommunen, Land und den Bund.

thermometer 4294021 150Auf unsere Anfrage antwortet die Bundesregierung: "Der Klimawandel äußerte sich in Bayern in der Vergangenheit durch einenallgemeinen Temperaturanstieg, eine Umverteilung der innerjährlichen Niederschläge, eine Tendenz zur Zunahme von Starkniederschlägen und zur Abnahme der Schneebedeckung sowie durch eine Verschiebung der phänologischen Phasen. In der Zukunft wird sich der steigende Temperaturtrend in Bayern fortsetzen."

climate change 2241061 150Wir brauchen sofort eine Klimapolitik, die endlich anpackt! Klimapolitik muss in den Bereichen Verkehr, Landwirtschaft, Energie, Ernährung und Wirtschaft eine Wende einleiten und zwar auf Bundes-, auf Landes- und auf kommunaler Ebene!

Unsere Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung können Sie hier lesen.

 (Team)

Beate Walter-Rosenheimer Bild