Heute Abend fällt mir ein Stein vom Herzen: unser interfraktioneller Antrag zu "Kinder psychisch kranker Eltern" ist endlich im Plenum. 
Circa drei bis vier Millionen Kinder in Deutschland sind davon betroffen.

Für mich ist dieses Thema ein Herzensanliegen: als klinische Psychologin, als Mutter von 5 Kindern und als Politikerin. Die Verbesserung der Situation der betroffenen Kinder und Jugendlichen ist für mich persönlich eines meiner wichtigsten jugendpolitischen Anliegen in dieser Legislatur.

Bereits 2013 als Vorsitzende der Kinderkommission habe ich das Thema bearbeitet. Wir haben damals eine Stellungnahme dazu vorgelegt und in dieser bereits auf den dringenden Handlungsbedarf hingewiesen.

Der interfraktionelle Antrag mit CDU/CSU und SPD geht auf meinen Grünen Antrag zurück, den wir bereits im Dezember 2015 in der Fraktion verabschiedet haben. Doch dann kam endlich – durch unsere Initiative - Bewegung in die Sache und ich bin sehr froh, dass ich Verbündete finden konnte in den anderen Fraktionen. Wir haben uns auf wichtige Punkte geeinigt, die zur Verbesserung der Situation dieser Kinder beitragen werden.

Beate Walter-Rosenheimer Bild