Deutscher Bundestag

Die Antworten auf die Anfrage sind mittlerweile eingegangen (siehe hier: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/012/1801211.pdf). Zum Teil sind die Antworten zufriedenstellend, zum Teil bleiben sie unkonkret. Deutlich wird, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung häufig auf die inhaltliche Ebene reduziert wird. Ein Bezug zu Themen der Nachhaltigkeit ist wichtig, reicht aber nicht aus. Das Ziel der Bildung für nachhaltige Entwicklung ist der Erwerb von Gestaltungskompetenz, das heißt die Fähigkeit, Wissen über nachhaltige Entwicklung anwenden und Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung erkennen zu können.

Es zeigt sich, dass zum einen gute Projekte verstetigt werden müssen und dass zum anderen durchaus noch Handlungsbedarf besteht. Auf gar keinen Fall darf das Ende der Dekade zum Anlass dafür genommen werden, das Engagement in Sachen Bildung für nachhaltige Entwicklung zurück zu fahren. 

Beate Walter-Rosenheimer Bild