Deutscher Bundestag

191024 plenum bbimogHeute wurde die abschließend über den von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzentwurf zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung debatiert.
Hat die Bundesregierung eine moderne Novellierung hinbekommen? Oder ist am Schluss eher eine mittelmäßige Reform dabei rausgekommen? 
Beate Walter-Rosenheimer sprach dazu im Plenum.

Ein chinesisches Sprichwort sagt: „Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“ 

Und der Wind der Veränderung weht im Bereich der Ausbildung und der beruflichen Bildung gerade ziemlich stark.

Sehen Sie hier die ganze Rede.

Zum Abschluss meines Politikwissenschaftsstudiums durfte ich im Rahmen eines Praktikums fünf Wochen lang die Arbeit in Beates Bundestagsbüro kennenlernen.

Dabei habe ich zum einen einen Einblick in den Alltag ihrer Mitarbeiter im Abgeordnetenbüro bekommen und durfte feststellen, wie sehr sich die Sitzungswochen, in denen auch Beate da ist, von den sitzungsfreien Wochen unterscheiden.

190924 nohatespeechIm Zusammenhang mit dem Urteil des Berliner Landgerichts veranstaltete die Grüne Bundestagsfraktion eine Solidaritätsaktion für Renate Künast. Das Urteil ist erschreckend und wir fragen uns, ob das Gericht genaus so geurteilt hätte, wenn ein Mann derart massiven und sexistischen Beleidigungen ausgesetzt gewesen wäre.

Auch für unsere Demokratie und den Umgang in sozialen Medien ist das Urteil beileibe keine Sternstunde, vielmehr ein Offenbarungseid und eine Kapitulation vor Hatespeeches. Das ist unerträglich.

Beate Walter-Rosenheimer Bild