Deutscher Bundestag

200306 idomeni1Wenn Menschen in Not sind muss man helfen!

Gestern ein Trauerspiel im Bundestag. Unser Grüner Antrag, 5000 besonders betroffene Menschen wie Kinder, Schwangere, Kranke aufzunehmen, wurde abgelehnt. Wieviel menschliche Kälte hinter politischem Kalkül. Angstmacherei und Chaos.

Es geht auch anders: viele unserer Kommunen sind bereit, diese Menschen aufzunehmen. #wirhabenplatz

Aus aktuellem Anlass hier einige Fotos aus Griechenland.

200214 rede afbgDer Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz wurde heute abschließend im Plenum debattiert und beschlossen. Für die Grüne Bundestagsfraktion sprach dazu Beate Walter-Rosenheimer.

Die Vorschläge der GroKo gehen uns nicht weit genug. Wir brauchen einen Rechtsanspruch, denn ohne eine gesetzliche Verankerung, bleibt jede Weiterbildungsstrategie wirkungslos. Darüber hinaus brauchen wir eine sichere Finanzierung von Weiterbildungsmaßnahmen und Lebensunterhalt. Denn der Wunsch nach beruflicher Entwicklung darf nicht am Geldbeutel scheitern.

Hier bleibt die Bundesregierung gut durchdachte, wirkungsvolle Konzepte schuldig. Wir Grünen legen ein schlüssiges Gesamtkonzept vor.

Die Rede können Sie hier ansehen.

200127 treffen gewZum Jahresauftakt trafen sich die AG Bildung, in der auch Beate Walter-Rosenheimer als Sprecherin für Aus- und Weiterbildung der grünen Bundestagsfraktion sitzt und der Vorstand der GEW zum Austausch zu Bildungsthemen, wie es schon seit längerem guter Brauch ist.
Beate Walter-Rosenheimer stellte hier auch ihr Positionspapier "Weiterbildung garantiert!" vor. 
Das Positionspapier können Sie hier nachlesen.

Intensiv diskutiert wurden Fragen rund um die Gestaltung und Finanzierung des Ganztagsangebots in Schulen und die Idee der Kultusministerkonferenz, eine neue Qualifikation im Erziehungswesen, die sogenannte Sozialpädagogische Assistenzausbildung, in den Ländern einzuführen.

Beate Walter-Rosenheimer Bild