Die Jura Werkstätten in Amberg-Sulzbach bieten für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Beeinträchtigungen entsprechende Arbeitsangebote. Nach dem Berufsbildungsbereich können die Mitarbeiter*innen ihre unterschiedlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Begabungen und Neigungen in einem geeigneten Arbeitsbereiche anwenden und weiterentwickeln.

2017 08 23 oberpfalz 011 3

Beate Walter-Rosenheimer und die Direktkandidatin zur Bundestagswahl Yvonne Rösel erfuhren, dass sich der größte Teil der Arbeitsplätze  innerhalb der Werkstätte befindet. Es gibt aber auch ausgelagerte Service- und Dienstleistungsgruppen, Außenarbeitsgruppen in Betrieben des ersten Arbeitsmarktes und ausgelagerte Einzelarbeitsplätze bei den Firmen, die den Inklusionsgedanken mittragen.

Ein wichtiger Bestandteil ist des breiten Spektrums an begleitenden Angeboten, die für eine abwechslungsreiche Tagesstruktur sorgen. Diese wurden in den vergangenen Jahren immer mehr den Bedürfnissen der Mitarbeiter*innen angepasst und dienen auch der Förderung der lebenspraktischen Kompetenzen, aber auch der Erhaltung der Gesundheit durch Präventivmaßnahmen.

Beate Walter-Rosenheimer Bild