Zu den aktuellen Ausbildungsmarktzahlen der Bundesagentur für Arbeit und zur Veröffentlichung des Ausbildungsreports des Deutschen Gewerkschaftsbundes erklärt Beate Walter-Rosenheimer, Sprecherin für Jugendpolitik und Ausbildung:

 Die Bundesregierung selbst ist schuld daran, dass Jugendliche und Betriebe in Deutschland nicht mehr zusammenfinden. Während Betriebe im Süden und Osten der Republik händeringend nach Fachkräften suchen, gehen viele ausbildungsinteressierte Jugendliche im Norden und Westen der Republik bei ihrer Lehrstellensuche komplett leer aus. Was Noch-Bildungsministerin Wanka als Passungsprobleme kleinredet, ist in Wahrheit die tragische Konsequenz aus vier Jahren bildungspolitischem Blindflug.

170825 Plakat Beate 1Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 24.September trete ich an, um Deutschland gerechter zu machen. Denn es geht um viel. Nicht zuletzt um die Frage: In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Es kann doch nicht sein, dass immer weniger immer mehr besitzen, dass immer mehr Kinder in Armut leben, Rentnerinnen und Rentner ihr knappes Budget mit Flaschensammeln aufbessern müssen und Alleinerziehenden oft im Alltagsstress zwischen Job und Kindererziehung, Hausarbeit und Hausaufgaben die Puste ausgeht.

Beate Walter-Rosenheimer Bild