Zu den Protesten gegen die versuchte Abschiebung des afghanischen Berufsschülers in Nürnberg erklärt Beate Walter Rosenheimer, Sprecherin für Jugendpolitik und Ausbildung:

 „Hunde, Schlagstöcke und Pfefferspray sind ein vollkommen inakzeptables Mittel gegen Jugendliche, die sich zu Recht mit einem afghanischen Mitschüler solidarisieren. Es ist ungeheuerlich, mit welcher Härte der bayerische Innenminister auf die Zivilcourage junger Menschen reagiert.

179123 berufsbildungstour 053

Arbeiten, wohnen und leben auf dem Hofgelände des Naturgarten Schönegge - aus dieser Grundidee entwickelten sich im Laufe der Zeit viele zusätzliche Projekte, die heute den Betrieb bei Nandlstadt auszeichnen und besonders machen. "Die gesamte Entwicklung unseres Betriebs ein Zusammenspiel von Impulsen und unserer Reaktion darauf, diese Ideen so zu verwirklichen, dass letztendlich für alle Seiten ein Gewinn entsteht",erläutert Erhard Schönegge.

 

179123 berufsbildungstour 023 1

Bäckermeister Armin Riesinger ist verärgert: Das aktuelle Arbeitsverbot für junge Geflüchtete aus sog. sicheren Herkunftsstaaten schadet ihm massiv. Er sucht händerringend Auszubildende. "Mir ist es wurscht, wo einer herkommt, mir ist wichtig, dass er fleißig ist!" Mit Flüchtlingen als Azubis hat er bis heute nur ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Bei der Grünen Landtagsfraktion und bei Beate Walter-Rosenheimer rennt er da offene Türen ein. "Wir brauchen dringend ein Einwanderungsgesetz!" sind sich alle einig..

Beate Walter-Rosenheimer Bild