Deutscher Bundestag

Beate Walter-Rosemheimer auf dem Podium  zum Thema "Die Zukunft der Mädchen*arbeit und Mädchen*politik".

190627 bag maedchen1

190627 bag maedchen3Zur großen Geburtstagsfeier in Berlin war Beate Walter-Rosenheimer als Vertreterin der Grünen Bundestagsfraktiom eingeladen und tauschte sich auf einer spannenden und unterhaltsamen Podiumsdiskussion mit Hannelore Güntner (Vorstand BAG Mädchenpolitik), Expertinnen und Kolleginnen aus anderen Fraktionen zum Thema Mädchenpolitik aus.

Mädchenpolitik hat nichts von ihrer Bedeutung verloren. Sie geht noch über reine Mädchenarbeit hinaus. Sie ist menschenrechtsorientiert, immer auch Bewegung, mischt sich ein, knüpft Bündnisse. 

190627 bbig plenumZwei Jahre sind jetzt vergangen, die Hälfte der Legislaturperiode ist um und Chapeau, Bundesbildungsministerin Anja Karliczek legt endlich die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes vor.
Es scheint eine schwere Geburt gewesen zu sein und jetzt ist es natürlich höchste Eisenbahn, die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag noch einzuhalten.

Allerdings hat sich die Grüne Bundestagsfraktion und Beate Walter-Rosenheimer viel mehr erwartet und es hätte viel mehr gebraucht.

Sehen Sie hier die ganze Rede von Beate Walter-Rosenheimer.

Modernisierung der beruflichen Bildung ist mehr als ein sprachlich anglisierter Meister und eine Mindestausbildungsvergütung, die bei Tarifbindung weit unter dem gesetzlichen Betrag liegen darf. Bildungsministerin Karliczek springt eindeutig zu kurz. 

Statt kleinteiliger Korrekturen muss die Ausbildung wichtige Zukunftsthemen anpacken.

Dazu hat Beate Walter-Rosenheimer ein Autorinnenpapier verfasst, das Sie hier lesen können.

Beate Walter-Rosenheimer Bild