Deutscher Bundestag


Für Spaß, Spiel und Unterhaltung der kleinen und großen Gäste war gesorgt.
Auf einem Kinderrechteparcours mit vielen spannenden Aufgaben, Basteleien und Rätseln konnten sich die Gäste spielerisch mit den UN-Kinderrechten vertraut machen. Zusätzlich gab es ein fröhliches Programm: Auftritte der Kinderband Suli Puschban, des Kinder- und Jugendchores Canzonetta, des Sängers Okan Frei sowie von Razzz – das Beatbox Musical. Durch die Veranstaltung führten die Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, Schauspielerin Katharina Gast, und die Nachwuchsmoderatorin Anneli.
130607 25jahre kiko4Foto: Deutscher Bundestag / Anke Jacob

Hier die Rede von Beate Walter-Rosenheimer:

Sehr geehrte Gäste, liebe Kinder, liebe MitstreiterInnen der Kinderkommission,

zunächst einmal ein ganz HERZLICHES WILLKOMMEN und schön, dass Sie da sind und dass ihr, liebe Kinder so zahlreich gekommen seid.

Ich begrüße Sie und euch alle zur Geburtstagsfeier der Kinderkommission. Sie wird in diesem Jahr 25! Das ist schon ein ganz beachtliches Alter, aber ich würde sagen, sie ist aus dem Gröbsten raus, sie ist erwachsen geworden… Und ich freue mich, dass es dieses wichtige Gremium immer noch gibt und dass wir heute alle hier sind um die Gründung von 1988 zu feiern.

Das Motto für die Geburtstagsfeier ist – gemäß dem Auftrag der Kinderkommission: Kinder haben eine Stimme. Und ich denke, liebe Kinder, dass Kinder sogar eine ganz laute Stimme haben. Wollen wir das mal testen!? Schreit doch mal ganz ganz laut: Alles Gute zum Geburtstag!!!....

Na, das klingt ja prima und zeigt, WIE laut die Stimme der Kinder sein kann. Und damit Eure Stimme in der Politik und in der Welt noch mehr gehört wird, gibt es die Kinderkommission des Deutschen Bundestags. Jetzt fragen sich wahrscheinlich einige von euch, was ist die Kinderkommission, was macht sie?

Sie schreit ja nicht so kräftig, wie ihr es gerade gemacht habt, aber sie ist dazu da, die Interessen von Kindern und Jugendlichen, also von Euch, zu vertreten und in die Politik zu bringen.
Wie viele von Euch hat sie auch einen Spitznamen, die meisten nennen sie einfach KiKo.

Und in der Kiko sitzen derzeit 5 Abgeordnete, jeweils einer oder eine von jeder im Bundestag vertretenen Partei. Meine Kolleginnen und meinen Kollegen werdet ihr gleich noch kennen lernen.

Ich bin Beate Walter-Rosenheimer von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und derzeit die Vorsitzende der Kinderkommission und darf deshalb heute das Fest eröffnen.

Und, liebe Gäste, was macht man an einem Geburtstag mit dem Geburtstagskind? Man feiert und beschenkt es. In diesem Fall läuft es aber genau anders herum: weil die KiKo für die Sorgen und Nöte und Anliegen der Kinder gegründet wurde, schenkt sie EUCH ein großes Kinderfest. Ja, und feiern, das tun wir jetzt alle gemeinsam.

Mein Kollege und meine Kolleginnen und ich haben uns gewünscht an diesem Tag raus zu gehen, um mit euch zu feiern, wir wollten ganz bewusst keine Zeremonie in einem Sitzungssaal, nein, wir wollen die Politik zu den Menschen, zu den Kindern bringen und zeigen, dass Politik und Engagement auch mit Spaß verbunden sein können und ihr alle dazu eingeladen seid.

In diesem Zusammenhang danke ich sehr der Verwaltung des Deutschen Bundestags für die große organisatorische Unterstützung der Feierlichkeiten, ich danke dem Ältestenrat für die Genehmigung eines Festes in dieser Größenordnung, denn das ist schon etwas Besonderes und zeigt, wie wichtig wir hier in der Politik Euch Kinder und Jugendlichen nehmen.

Herzlichen Dank auch an unsere Kooperationspartner, das Deutsche Kinderhilfswerk und das THW, die hier nun auch in vollem Einsatz sind. Und nicht zuletzt auch meinen Kollegen und Kolleginnen, sowie dem Sekretariat der Kiko, sowie allen anderen, die mitgeholfen haben, das heute zu realisieren.

Und jetzt, liebe Kinder und Gäste, jetzt legen wir richtig los und ich sag’s jetzt mal wie Pippi Langstrumpf: WIR machen uns jetzt für ein paar Stunden die Welt wie sie, wie sie, wie sie uns gefällt. VIEL SPAß!!!

Beate Walter-Rosenheimer Bild