Deutscher Bundestag

Zur Entscheidung von Bundeskanzler Scholz zur Laufzeitverlängerung von Atomkrafwerken erklärt Beate Walter-Rosenheimer MdB:

Ich begrüße, dass die Diskussion um eine unsinnige, teure und gefährliche Laufzeitverlängerung endgültig vorbei ist. Die drei Atomkraftwerke Isar II, Neckarwesteim II und Emsland bleiben längstens bis 15. April 2023 im Leistungsbetrieb, um eventuell auftretende Versorgungsengpässe zu verhindern.

Es werden definitiv keine neuen Brennstäbe gekauft, es wird ein ambitioniertes Energieeffizienzgesetz vorgelegt und der Kohleausstieg bis 2030 im Rheinischen Revier wird gesetzlich festgelegt. Damit kann Deutschland nun endlich alle Energie in den Ausbau der Erneuerbaren Energien setzen, die uns unabhängig machen und für die Bürgerinnen und Bürger wesentlich billiger sind.

Beate Walter-Rosenheimer Bild