Deutscher Bundestag

classroom 2093744 1920

An diesem Freitag wäre eigentlich letzter Schultag und die Schulfamilie würde in die Faschingsferien starten. Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern hätten sich diese mehr als redlich verdient. Gerade der Lockdown, geschlossene Schulen und (häufig nicht funktionierendes) Homeschooling hat alle vor große Herausforderungen gestellt und alle sind eigentlich reif für eine Pause.

Darüber hinaus können die Versäumnisse vieler Monate nicht in dieser einen Woche aufgeholt werden. Selbst in "normalen" Zeiten ist der Wechsel von Unterricht und Ferien ja wohlüberlegt und sinnvoll. Umso mehr bräuchte gerade in dieser anstrengenden Zeit die Schulfamilie diese Auszeit. Sie muss es nun ausbaden, dass sich Minister Piazolo offensichtlich in den Sommerferien und in den Weihnachtsferien schon eine Auszeit genommen hat, anstatt die Schulen und alle Beteiligten auf Unterricht in Pandemiezeiten ausreichend vorzubereiten. Die Kommunen, die Schulen und die Schulfamilie brauchen endlich einen Kultusminister, der seine Hausaufgaben macht! Die Bewertung für Minister Piazolo ist eindeutig: ungenügend! Es ist ein Armutszeugnis für Bayern, dass Bildung so einen geringen Stellenwert hat.

 

Beate Walter-Rosenheimer Bild