Deutscher Bundestag

190627 bag maedchen1190627 bag maedchen3Zur großen Geburtstagsfeier in Berlin war Beate Walter-Rosenheimer als Vertreterin der Grünen Bundestagsfraktiom eingeladen und tauschte sich auf einer spannenden und unterhaltsamen Podiumsdiskussion mit Hannelore Güntner (Vorstand BAG Mädchenpolitik), Expertinnen und Kolleginnen aus anderen Fraktionen zum Thema Mädchenpolitik aus.

Mädchenpolitik hat nichts von ihrer Bedeutung verloren. Sie geht noch über reine Mädchenarbeit hinaus. Sie ist menschenrechtsorientiert, immer auch Bewegung, mischt sich ein, knüpft Bündnisse. 

Manch eine/r mag denken, das ist überholt, doch leider sind Geschlechterstereotypen noch immer nicht aus der Gesellschaft verschwunden. Mädchen tragen rosa und pink, Jungen sind wild und kämpfen, Mädchen kümmern sich und sollen eher still sein. Rollenklischees und Geschlechterrollenzuschreibungen sind auch heute noch in vielen Köpfen vorhanden.
Hier setzt Mädchenarbeit an, denn sie will Mädchen und junge Frauen in ihren Identitäten stärken, die Ressourcen und Kompetenzen von Mädchen/jungen Frauen sichtbar machen und erweitern. Denn jedes Mädchen soll die Möglichkeit haben, eine selbstbewusste und selbstbestimmte Frau zu werden.

In diesem Sinne: Alles Gute, liebe BAG-Mädchenpolitik. Macht weiter so einen engagierten, wichtigen Job.

Beate Walter-Rosenheimer Bild