Haushaltsdebatten werden von der Regierungskoalition traditionell zur kollektiven Selbstbeweihräucherung genutzt. Der Bildungsetat für das kommende Jahr ist aber ganz sicher kein bildungspolitisches Feuerwerk. Beate Walter-Rosenheimer stellt in ihrer Rede klar, dass für eine echte Bildungsoffensive noch viel zu tun ist. Zur kompletten Rede geht´s hier.

Zur Verbesserung des Meister-BAföG zum 1.8.2016 erklärt Beate Walter-Rosenheimer:

Die Verbesserungen beim Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, bekannter als „Meister-BAföG“, sind überfällig. Die nur sehr speziellen Öffnungen etwa für Studienabbrecher oder für ganz wenige Aufstiegswege auch nach einem Bachelor-Abschluss sind allerdings zu wenig. Sie entfachen keine Aufstiegsdynamik, weil sie keine breite Treppe, sondern nur eine schmale Leiter für den beruflichen und damit auch den sozialen Aufstieg schaffen.

Weiterlesen ...

Zu den heute von der Bundesagentur für Arbeit vorgelegten Ausbildungszahlen erklärt Beate Walter-Rosenheimer:

160728 PM Ausbildungszahlen IIDie Betriebe in Deutschland bieten mehr Ausbildungsplätze an als in den Vorjahren. Aus diesem erfreulichen Zwischenstand im Juli müssen in den nächsten Wochen echte Lebensperspektiven für alle Jugendlichen werden, die noch einen Ausbildungsplatz suchen. Denn bisher reicht das Angebot leider nur auf dem Papier, es bleiben noch immer zu viele junge Menschen am Ende doch ohne Ausbildungsvertrag.

Weiterlesen ...

Beate Walter-Rosenheimer Bild